Mit Weltwärts nach Mosambik

Ich hatte ja bereits in einem Beitrag geschrieben, dass ich für ein paar Monate nach Mosambik gehen werde. Ich habe in dem Beitrag meine Beweggründe für ein Auslandsjahr niedergeschrieben. Nun wollte ich die Organisation und das Program mal vorstellen, damit ihr wisst wofür ich die letzten Monate eigentlich gearbeitet habe.

Ich werde nicht alleine nach Mosambik gehen, sondern werde dabei von einer Ordensgemeinschaft begleitet: den Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel (SMMP). Der Leitspruch der Gründerin und der Gemeinschaft lautet: „Die Jugend bilden, die Armen unterstützen und nach Kräften Not lindern.“ 

cy1LsdSr_400x400

Und genau das wird meine Aufgabe in Mosambik sein. Wir werden helfen die Jugend zu Bilden. Ich werde nämlich mit 3 anderen Freiwilligen an einer Schule unterrichten und den Kindern dort nicht nur das Lesen und Schreiben beibringen, sondern denen auch etwas von unserer Zeit und Aufmerksamkeit schenken. Weil das in Rahmen der Ordensgemeinschaft passiert, heißt das ganze dann „Missionar auf Zeit“. Was jetzt aber nicht bedeutet, sass wir uns da jetzt als die großen Missionare aus Deutschland dahin stellen.

IMG_6848.JPG

Team Mosambik

Unterstützt wird die Organisation durch das Program Weltwärts. Das ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde. Das Ministerium unterstützt die Entsendeorganisationen zu 75% und der Rest muss von den Organisationen selbst aufgebracht werden. Da die Ordensgemeinschaft sich durch Spenden über Wasser hält ist es jetzt unsere Aufgabe ein Spendenkreis zu generieren.

logo

Das ist nicht nur bei unserer Organisation so, sondern in allen Projekten von Weltwärts. So Funktioniert es einfach. Es gibt viele verschiedene Methoden Spenden rein zu kriegen: Flohmarkt, Kuchenbasar, Gemeinde oder wie in meinem Fall direkt mit Crowdfunding über Visionbakery. Natürlich gibt es da ganz viele andere Plattformen, wo man sein Projekt vorstellen kann. Ich habe mich jetzt dafür entschieden weil es für diese Art von Crowdfunding am geeignetsten schien.

Bildschirmfoto 2017-07-05 um 09.20.34.png

Im Video erfahrt ihr dann auch nochmal Konkreteres, ich wollte jetzt nicht alles doppelt und dreifach aufschreiben. Ich freue mich natürlich über jede Unterstützung und jedes Teilen!

 

<a href=“https://www.bloglovin.com/blog/18993839/?claim=hg2ewkb3bnc“>Follow my blog with Bloglovin</a>

 

aisyklein